Kategorie: Rezepte (Seite 1 von 2)

Apfelkuchen

Backen mit Zitronenöl ist eine großartige Möglichkeit, Deinen Desserts etwas Zitrusgeschmack zu verleihen. Die Zitrone in diesem Rezept bringt eine sonnige Helligkeit in ein traditionelles Herbst- und Winterdessert.


Portionen:
4

Zutaten:

Für die Füllung 

4-5 Äpfel, in Scheiben geschnitten

50g Zucker

1 Prise Muskatnuss

1 Teelöffel Zimt

7 Tropfen ätherisches Zitronenöl

20g Mehl 

1 EL Rosinen, 6 Stunden eingeweicht

Für den Teig

300g Mehl

1 Teelöffel Salz

250g Butter

1 Ei

1 Teelöffel Essig

6–7 Esslöffel kaltes Wasser

Bild: Canva


Zubereitung:

  1. Mische alle Zutaten für die Füllung zusammen. Bei mittlerer Hitze kochen lassen. Rühre bitte ständig um, damit der Zucker nicht anbrennt. Beiseite stellen.
  2. Für den Teig Mehl, Salz und Butter in eine mittlere Schüssel geben und zu einer formbaren Masse verkneten. Ggf. etwas Mehl zufügen.
  3. Ei, Essig und kaltes Wasser in eine separate Schüssel geben. Gründlich mischen.
  4. Gieße langsam die flüssigen Zutaten in die trockenen. In zwei Kugeln teilen.
  5. Rolle eine Kugeln aus, um die untere Schicht/Kruste zu bilden, und lege sie in eine Kuchenform.
  6. Verteile die Kuchenfüllung auf den Tortenboden.
  7. Schneide einen Esslöffel Butter in Scheiben und verteile sie gleichmäßig auf der Oberseite der Kuchenfüllung.
  8. Die obere Kruste (Teigkugel) ausrollen und auf die Füllung legen.
  9. Drücke die untere und obere Kruste zwischen Daumen und Zeigefinger zusammen. Steche sie ein paar Mal vorsichtig mit der Gabel ein.
  10. Bei 175° C Umluft für eine Stunde oder goldbraun backen.

Tipp: Die Oberseite der Kruste mit Eiweiß bestreichen und etwas Rohzucker für einen rustikalen Look bestreuen. Dazu passt prima Vanilleeis.

Quelle/Originalrezept:

Recipe: Apple Pie with Lemon Oil | dōTERRA Essential Oils (doterra.com)

Asiatischer Krautsalat

Ein erfrischender, aromatischer Krautsalat mit einem herb-würzigen, asiatischen Kick. Lecker zu jeder Jahreszeit!
 

Portionen: 2
 

Zutaten:


1 rote Zwiebel, dünn geschnitten

1/2 kleiner Kohl, zerkleinert

1 TL Salz

5 Tassen Wasser (1 Tasse = ca. 250 ml)

1 große, gebratene Hähnchenbrust, zerkleinert

3 Zweige Minze

10 Kaffir-Limettenblätter, fein geschnitten

3 Zweige Koriander, fein gehackt

1/4 Tasse Erdnüsse

Bild: Canva
Dressing:

2 EL natives Olivenöl extra

1 EL Knoblauch, gehackt

1 EL Schalotten, gehackt

2 EL Zucker (optional)

1/2 Tasse warmes Wasser

1-2 Tropfen ätherisches Zitronenöl

1 Tropfen ätherisches Limettenöl

2 mittelgroße Karotten, in Streichholzscheiben geschnitten

1/2 EL rote Chilischote, gehackt (optional)

1/2 TL Pfeffer

1 EL Tahin

Zubereitung:

  1. Zerkleinerten Kohl und Zwiebeln 30 Minuten in Salzwasser einweichen, abtropfen lassen und vorsichtig auspressen oder eine Salatschleuder verwenden, um zusätzliche Feuchtigkeit abzuziehen.
  2. Knoblauch und Schalotten goldbraun braten, abtropfen lassen, das Öl für das Dressing aber behalten.
  3. Alle Dressing-Zutaten mischen und dann 5 Minuten stehen lassen.
  4. Kohl, Zwiebel, Huhn und Kräuter zusammen mit dem Dressing vermischen.
  5. Mit gerösteten Erdnüssen, gebratenen Schalotten und Knoblauch garnieren.
Bild: Canva
Quelle:

Asiatischer Hühnerkrautsalat | dōTERRA ätherische Öle (doterra.com)

Gemüsequiche

Dieses Rezept ist eine tolle Art, übrig gebliebenes Gemüse, Fleisch oder Käse zu verwenden, die im Kühlschrank Platz einnehmen. Für die Quiche kann alles verwendet werden, und es macht Spaß, mit verschiedenen Geschmacksrichtungen und Mischungen zu experimentieren. Es kann angepasst werden, um so viel oder so wenig von allem zu enthalten, was Du möchtest. Wir haben Brokkoli, Blumenkohl, Tomaten, Kürbis, Zucchini und Tomaten genutzt.


Zutaten:

Quiche-Teig, hausgemacht oder vorgefertigt

1 mittlere Zucchini, in Scheiben geschnitten

1 kleiner Kürbis, in Würfel geschnitten

gedünstete Brokkoliröschen eines halben Brokkoli

gedünstete Blumenkohlröschen eines halben Blumenkohls

1–2 Esslöffel Butter

50g Fetakäse

1–2 Roma-Tomaten, geviertel und in Scheiben geschnitten

6 große Eier

250ml Schlagsahne

3/4 Teelöffel Salz

1/4 Teelöffel schwarzer Pfeffer

1/2 Teelöffel scharfe Soße Deiner Wahl (optional)

1 Tropfen ätherisches Rosmarinöl

Bild: Canva


Zubereitung:

  1. Backofen auf 175° C Umluft vorheizen.
  2. Quicheteig vorbereiten und in eine Tarteform geben.
  3. Kruste goldbraun fertigbacken und vollständig abkühlen lassen.
  4. Während die Kruste backt, schneide das Gemüse und koche es für etwa fünf Minuten.
  5. In einer mittleren Pfanne Butter schmelzen und alles vorgekochte Gemüse hinzufügen, vom Herd nehmen und auf Raumtemperatur abkühlen lassen.
  6. Eier, Schlagsahne, Salz, Pfeffer, scharfe Soße und ätherische Öle in einer Schüssel verquirlen.
  7. Gemüsemischung in die Quiche geben.
  8. Mit zerbröckeltem Fetakäse bestreuen.
  9. Eiermischung in Quiche über das abgekühlte Gemüse gießen. Tomatenscheiben über der Quiche anrichten.
  10. Bei 175° C 40–70 Minuten backen, bis die Eimischung goldfarben ist.
  11. Quiche für 15 Minuten abkühlen lassen und genießen.
Bild: Canva

Tipp: Du kannst die Quiche überprüfen, indem Du mit einem Zahnstocher oder Messer reinpiekst. Wenn er sauber herauskommt, ist es fertig. Die Zeiten variieren je nach Größe, Art der Form/Backofens und Menge der verwendeten Zutaten.

Heiße Gewürzschokolade

Was gibt es Besseres im Winter, als wärmende Gewürze, Schokolade und süße Düfte? Alles vereint in einer heißen Schokolade. Göttlich sagen wir euch!

Zutaten:


1 Zimtstange

2 ganze Sternanis

4 ganze Nelken

1-2 Tropfen ätherisches Ingweröl

1 Teelöffel gemahlener Kardamom

1/2 Teelöffel frisch gemahlene Fenchelsamen

1/2 Teelöffel gemahlener Piment

frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

2 Liter (Pflanzen-)Milch

400g dunkle Schokolade, fein gehackt

gemahlener Zimt, zum Servieren

Zubereitung:

  1. Zimtstange, Sternanis, Nelken, Kardamom, Fenchel und Piment in einer kleinen Pfanne bei mittlerer Hitze unter Rühren 30 Sekunden anrösten, bis sie aromatisch sind.
  2. Mit Pfeffer würzen. Füge dann die Milch, Schokolade und ätherisches Ingweröl hinzu. Bei niedriger Hitze und gelegentlichem Rühren 1 Stunde köcheln lassen.
  3. Ganze Gewürze wieder entfernen.
  4. Auf mehrere Serviergläser aufteilen. Mit Kakao und Zimt bestreuen.
Bild: Canva

Honig-Hühnerflügel mit Limette

Grillen geht ja mittlerweile zu jeder Jahreszeit. Wie wäre es also mit eingelegten, aromatischen Hühnerflügeln? Wir zeigen Dir jetzt, wie es geht und was Du eben noch so alles mit Deinen Ölen anfangen kannst. Legen wir los.

Zutaten:

Schale von 2 Bio-Limetten

1 Limette, entsaftet

2–3 Tropfen ätherisches doTERRA Limettenöl

3 EL Honig

4 Knoblauchzehen; gepresst

2 Esslöffel Sojasauce

1/4 Teelöffel Tabaskosauce

20 Hühnerflügel, gewaschen und trocken getupft

grobes Salz

Zubereitung:

  1. Limettenschale, Limettensaft, ätherisches Öl der Limette, Honig, Knoblauch, Sojasauce und Tabaskosauce in einer großen Schüssel vermischen.
  2. Hühnerflügel hinzufügen. Mit Frischhaltefolie abdecken und unter gelegentlichem Wenden mindestens 3, besser 8 Stunden im Kühlschrank aufbewahren.
  3. Ofen auf 220 Grad Ober-Unterhitze vorheizen. Backblech mit Aluminiumfolie auslegen, dann die Flügel auf das Backblech legen.
  4. Flügel nochmal mit der Marinade bestreichen und mit Salz bestreuen.
  5. 15 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen, wenden und nochmal mit der Marinade bestreichen. Weiter garen, bis es fertig ist (20 bis 25 Minuten).

Quelle:

Rezepte: Honig-Limetten-Hühnerflügel | dōTERRA ätherische Öle (doterra.com)

On Guard Pfannkuchen

Dieses Pfannkuchenrezept ist perfekt für die kalten Tage. Und auch die Kinder lieben es.

Zutaten:

2 reife Bananen

1 Tasse Haferflocken

1 Tasse Mehl

1/4 Tasse brauner Zucker

2 Teelöffel Backpulver

1/2 Teelöffel Salz

3/4 Tasse griechischer Joghurt

3/4 Tasse Milch

2 Eier

1 Teelöffel Vanille

1 Tropfen ätherisches Zimtöl

1/2 Tasse gehackte Walnüsse, optional

1/4 Tasse Rapsöl

2–4 Tropfen dōTERRA On Guard®(je nachdem, wie stark Du den Geschmack magst)

Bild: Canva

Zubereitung:

  1. Bananen in einer mittleren Rührschüssel zerdrücken; Joghurt, Eier, Milch, Rapsöl, Vanille und doTERRA On Guard untermischen.
  2. In einer großen Rührschüssel Haferflocken, Mehl, braunen Zucker, Backpulver, Salz, Zimt und Walnüsse hinzufügen, gut mischen.
  3. Bananenmischung zu den trockenen Zutaten geben und vermischen. Nicht zu viel mischen.
  4. Pfanne mit Antihaftspray besprühen, mit kleiner Schöpfkelle die Mischung in die Pfanne geben. Bei mittlerer bis hoher Hitze braten. Warte, bis Blasen kommen, und wende sie dann um.

„Mein Sohn liebt die On Guard Pfannkuchen. Wir werden dieses Rezept den ganzen Winter über mindestens einmal pro Woche zubereiten.“

Quelle:

Rezepte: doTERRA On Guard Pfannkuchen | dōTERRA ätherische Öle

Karottenreis mit Minze & Ingwer

Dies ist ein gutes Beispiel dafür, wie einfach es ist, ein Grundkonzept in etwas Einzigartiges zu verwandeln, indem man einfach die Grundzutaten ändert. Anstatt einfach weißen Reis in Wasser oder Brühe gekocht zu haben, habe ich aromatischen Jasminreis verwendet und ihn mit ätherischem Ingweröl beträufelt.

Zutaten:

1 Esslöffel Olivenöl

1 Tasse Jasminreis

1 1/4 Teelöffel Salz

2 Tassen Karottensaft

5 Tropfen ätherisches Öl doTERRA Ingwer

1 Esslöffel fein gehackte frische Minze

Zubereitung:

  1. Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.
  2. Erhitze einen mittelgroßen, feuerfesten Topf.
  3. Gib Olivenöl in die Pfanne.
  4. Dann den Reis und Salz hinzufügen; rühre häufig um, damit es nicht anbrennt. Wenn der Reis glasig wird, nimm den Topf vom Herd und füge nach und nach den Karottensaft hinzu.
  5. Füge danach das ätherische Ingweröl hinzu und lege den Deckel auf den Topf (oder bedecken ihn mit Alufolie, wenn kein Deckel verfügbar ist) und lege ihn in den vorgeheizten Ofen. 30 Minuten backen.
  6. Dann aus dem Ofen nehmen und abgedeckt 10 Minuten ruhen lassen.
  7. Die Abdeckung entfernen und den Reis mit einer Gabel auflockern.
  8. Die gehackte frische Minze unterrühren und heiß servieren.
Bild: Canva
Original/Quelle:

Recipes: Carrot and Ginger Rice with Mint | dōTERRA Essential Oils (doterra.com)

Heißer Kakao mit ätherischen Ölen

Dieser köstliche schokoladige Leckerbissen ist etwas, das Deine Geschmacksknospen dazu bringen wird, zu denken, dass Du etwas trinkst, das viel nachsichtiger ist als das, was sie wirklich sind. Durch die Verwendung von Stevia und Agave anstelle von Zucker, und Mandelmilch anstelle einer Kuhmilch kannst Du Dir ein reichhaltiges Getränk mit weniger Kalorien und Fett gönnen, das aber genauso reichhaltig und saftig schmeckt. Individualisiere Deinen Kakao, indem Du Deine bevorzugten ätherischen Öle für Deinen bevorzugten Geschmack hinzufügst.

Bild: Canva



Zutaten:

120 ml Wasser

5 Teelöffel Kakaopulver

1/4 Teelöffel flüssiges Stevia oder 1 1/2 Teelöffel pulverisiertes Stevia (Süßstoffmenge je nach Geschmack)

1 bis 2 Esslöffel Zucker oder Agave (optional)

1 Teelöffel Vanilleextrakt oder 1/4 Teelöffel Mandelextrakt

250 ml Mandelmilch

Aromaoptionen für ätherische Öle:

Zimt oder Lavendel

Bild: Canva

Zubereitung: 

Wasser, Kakaopulver und Süßstoff auf dem Herd erhitzen, bis die Zutaten glatt sind. Vanille und Milch dazugeben und köcheln lassen. In Deine Lieblingstasse gießen. Bringe Deinen Geschmack ein, indem Du einen Zahnstocher im Öl schwenkst.

Ergibt 2-3 Portionen.


Quelle:

Rezept: Heißer Kakao mit ätherischen Ölen | dōTERRA ätherische Öle (doterra.com)

Mini-Kürbiskuchen

Was ist besser als Kürbiskuchen? Mini Kürbiskuchen! Kürbiskuchen ist ein cremiges, süßes Muss für ein Abendessen-Dessert. Diese kleinen Portionen sind der perfekte Abschluss Deiner köstlichen Mahlzeit. Übrigens, es sind keine Utensilien notwendig!


Zutaten:

300 g Kürbispüree

1 großes Ei

2 Eiweiß

80 ml Milch

3 TL geschmolzene Butter oder Kokosöl

80 g brauner Zucker oder Honig

2 Esslöffel Vanilleextrakt

1/4 Teelöffel gemahlene Muskatnuss

2 Tropfen ätherisches Öl Clove

2 Tropfen ätherisches Öl Ingwer

3 Tropfen ätherisches Öl Zimt

1 Lage Pastetenteig

*reicht für 12 Mini-Torten oder 1 mittelgroßen Kuchen

Bild: Canva

Was sind die gesundheitlichen Vorteile dieses Rezeptes:

Dieser traditionelle Thanksgiving-Favorit ist vollgepackt mit leckeren, aromatischen Zutaten, die jeden Urlaub aufpeppen werden – und es ist ein Dessert, das tatsächlich gesund ist!

Kürbis ist eine gute Wahl für Deine Taille, da Kürbis extrem nährstoffreich, voller Vitamine und Mineralien sowie kalorienarm ist. Er ist auch bekannt dafür, dass es gut für das Herz, den Blutdruck und die Augengesundheit ist und Deinem Immunsystem einen Schub geben kann. [1]

Eiweiß – Du wirst es lieben, dass Eiweiß kein Cholesterin enthält! Es macht Dich satt, hat aber kein Fett und ist kalorienarm – eine gewinnbringende Kombination! [2]

Kokosnussöl – Dieses beliebte Öl wird immer mehr zu einem Grundnahrungsmittel beim Kochen. Es wurde gezeigt, dass seine Eigenschaften die Glukosetoleranz verbessern und die Körperfettansammlung verringern kann. Kokosöl kann auch die Insulinsensitivität für Menschen mit Typ-2-Diabetes verbessern. [3]

Muskatnuss – Dieses Backgewürz ist auch gesund – es wird seit der Antike verwendet! Wenn Du unter schmerzenden Gelenken oder Muskeln, Verdauungsproblemen oder sogar Mundgeruch leidest, wirst Du die Wirkung von Muskatnuss lieben. Außerdem ist es bekannt, dass es das Gehirn stimuliert und Müdigkeit und Stress beseitigt. [4]

Zubereitung:

  1. Ofen auf 180 Grad Ober-Unterhitze vorheizen.
  2. Nimm den Pastetenteig und schneide Kreise aus, so dass sie in die gefettete Muffinform passen. Rolle den Teig nicht zu dünn aus, sonst fällt der Kuchen nach dem Kochen auseinander.
  3. In einem Mixer oder einer Küchenmaschine alle Zutaten glatt mischen.
  4. Verteile die Kuchenfüllung gleichmäßig in die Vertiefungen.
  5. Backe sie für 30-45 Minuten oder bis die Kruste leicht braun wird und wenn ein Zahnstocher in die Pasteten eingeführt wird, sauber herauskommt.
  6. 10 Minuten abkühlen lassen. Vorsichtig aus der Form nehmen und kühl stellen.

Quellen:

Recipe: Pumpkin Pie with Cinnamon and Clove Oils | dōTERRA Essential Oils (doterra.com)

[1]  //www.medicalnewstoday.com/articles/279610.php

[2]  //www.ehow.com/facts_5121941_health-benefits-egg-whites.html

[3]  //www.medicalnewstoday.com/articles/282857.php

[4]  //www.fitday.com/fitness-articles/nutrition/healthy-eating/7-health-benefits-nutmeg-provides.html

Müsliriegel

Zutaten:

300 g Haferflocken

60 g Reis-Crispies

60 g Schokoladendrops

60 g brauner Zucker

1/2 Teelöffel Salz

60 ml Kokosnussmilch

30 g Leinsamen

30 g Sesam

30 g Chiasamen

60 g Kokosöl

85 g Honig

1 Teelöffel Vanille

2 Tropfen Deines ätherischen Lieblingsöls, z.B. Wild Orange

Bild: Canva

Zubereitung:

  1. Alle trockenen Zutaten miteinander vermischen.
  2. Alle feuchten Zutaten miteinander vermischen. In einem Topf bei mittlerer Hitze schmelzen.
  3. Füge die trockenen Zutaten den feuchten Zutaten hinzu. Gleichmäßig vermischen.
  4. Lasse die feuchten Zutaten in die trockenen Zutaten einziehen. Wenn die Mischung zu trocken ist, füge mehr Kokosnussöl oder Honig hinzu. Wenn es zu feucht ist, füge mehr Haferflocken hinzu.
  5. Lege ein Kuchenblech mit Backpapier aus. Gieße die Mischung ein und drücke sie an.
  6. Backe die Mase bei 180 Grad für 12-15 Minuten oder bis sie leicht braun sind.

Quelle:

Recipe: Granola Bars | dōTERRA Essential Oils (doterra.com)

« Ältere Beiträge

© 2022

Theme von Anders NorénHoch ↑

Cookie Consent mit Real Cookie Banner